Stanzen und Biegen

MMS Pressenmodule werden für unterschiedlichste Stanz- und Biegeaufgaben eingesetzt, um Bänder oder Einzelteile vor oder nach dem Umspritzen zu bearbeiten. Diese Module können entweder als „Stand-Alone-Maschine“ oder direkt an Linear- oder Transfereinheiten zum Einsatz kommen. Die Pressenmodule sehen in unterschiedlichen Größen und Tonnagen zur Verfügung, der Antrieb erfolgt über eine Exzenterwelle mit Servomotorantrieb. Der Clou ist, dass das exakt idente Antriebssystem sowohl bei den Pressenmodulen als auch bei den 3- Säulen bzw. 4-Säulen Spritzgießmodulen zum Einsatz kommt, wodurch die Anzahl der Fertigungsteile deutlich reduziert werden kann. In den Pressenmodulen kommen in der Regel Folgeverbundwerkzeuge zum Einsatz.

Eine hochpräzise 8-fach Trommelführung sorgt für hohe Genauigkeit und Steifigkeit. Der unten liegende Exzenter-antrieb (Festhub 10/20/30mm) ist ebenfalls zusätzlich geführt um ein Abkippen zu verhindern. Dank des untenliegenden Antriebs kann es auch zu keiner Verschmutzung des Bandes durch Öl/Fett vom Antrieb kommen

Die Aufspannplatten können kundenspezifisch gefertigt werden, ggf. auch um die Entnahme durch Roboter oder Handlingsysteme direkt aus dem Werkzeug zu ermöglichen.

Für Stanz- und Biegeaufgaben können auch SBT Stanz- und Biegemodule kurvengesteuerten Schlittenaggregaten einfach integriert werden. Hierfür stehen unterschiedliche Module mit verschiedenen Schlittenanordnungen zur Verfügung.

 

 
"Stand-Alone" 15 ton. Pressenmodul mit eigenem Maschinensockel, Servo-Zangenvorschub, Förderband zum Transport des Stanzabfalls sowie separatem Bedienterminal mit elektronischem Handrad  
 
5 ton Pressenmodul direkt in eine Hybridanlage integriert mit pneumatischem Zangenvorschub und Richtapparat mit spez. Pressenstößel zur Teileentnahme mittels Roboter

 
 
SBT Stanz- und Biegemodul mit kurvengesteuerten Schlittenaggregaten von oben, unten und rückwärts