Das Spritzaggregat

Das Spritzaggregat ist auf den Präzisionsspritzguss im Schussgewichtsbereich von 1 bis 16 cm³ ausgelegt. Es ist zweistufig ausgeführt, mit einer servomotorisch angetriebenen Schnecken-Plastifiziereinheit (eigene Entwicklung) und einem separaten servohydraulisch angetriebenen Schneckenkolben-Einspritzaggregat.
Ausgelegt wurde das Spritzaggregat für technische Kunststoffe PA, POM, PC und PPS und PPA sowie für Hochleistungswerkstoffe wie LCP und PEEK

Hierfür kommen ausschließlich Hochleistungs-Heizelemente sowie Schnecken und Zylinder in hochverschleißfester Ausführung zum Einsatz.

Das Spritzaggregat kann auf mehreren Anbaupositionen (von oben oder seitlich durch die Trennebene) mit dem Spritzgießwerkzeug kombiniert werden.

Mehrkomponentenanwendungen möglich

Für Mehrkomponenten-Anwendungen können auch zwei Spritzaggregate gleichzeitig eingesetzt werden. Um den dafür nötigen Einbauraum zu schaffen, wird in diesem Fall an Stelle der Plattenrahmen-Schließeinheit ein 4-Säulen-Schließmodul, analog einer Stanzpresse, eingesetzt.

Technische Daten:
Zweistufen-Aggregat mit Schnecken-Plastifizierung und separatem Einspritzaggregat über Schneckenkolben

Plastifizierung:
Schneckendurchmesser: 18, 20 mm
Schneckenrotation: Servomotor


Einspritzen:

Schnecken-Kolbendurchmesser: 10, 12 und 16mm
Antrieb über Servomotor
Einspritzdruck: bis zu 2500 bar
Einspritzgeschwindigkeit: bis zu 300 mm/s
Betriebstemperatur: bis zu 400°C

 

2-stufiges Spritzaggregat HIU-18-2

Spritzaggregat am Spritzgießmodul (Abb. links) Plastifizierschnecke ; Ø 18mm und Dosier/Einspritzschnecke Ø 12mm