Vorserienfertigung (Prototypen)

Gerade bei Neuentwicklungen, bei denen die genauen Produktionstückzahlen nicht bekannt bzw. gesichert sind stellt es oft ein Risiko dar in eine komplette Serienanlage zu investieren. Für solche Projekte stellt MMS seinen Kunden Produktionsanlagen zur Verfügung um Klein- und Vorserienteile wirtschaftlich herzustellen. Die Investition für den Kunden reduziert sich dadurch auf die Werkzeuge und produktspezifisches Zubehör. Bei Serienanlauf kann dann diese erprobte Anlage einfach und schnell in die Produktion des Kunden überstellt werden.

MMS bieten seinen Kunden auch Unterstützung bei der Herstellung von Musterteilen oder Prototypen. Je nach Stückzahl und Anforderung an das Bauteil werden gelaserte, geätzte oder auch gestanzte Platinen in Werkzeugen und Vorrichtungen gebogen und Steckerspritzen angeprägt.

Im Anschluss werden diese Teile dann, wenn gewünscht, dem jeweilige Galvanikprozess unterzogen. Wenn es das Bauteil zulässt kann auch von vorveredeltem Band gearbeitet werden.

Für das Umspritzen der Bauteile steht ein universell einsetzbares Stammwerkzeug zur Verfügung und es müssen somit nur mehr die produktspezifischen Einsätze hergestellt werden. Mit dieser Werkzeuglösung können sowohl Einzelteile als auch Metallteile am Band schnell und kostengünstig unter seriennahen Bedingungen umspritzt werden.